Home
Homöopathie
Blutegeltherapie
Phytotherapie
Über mich
Unsere Vierbeiner
Galerie
Impressum
Gästebuch
 



Wichtel, geb. 1990, hessisches Warmblut.

Wichtel ist mein erstes eigenes Pferd und begleitet mich schon seit 1995. Wir haben viel zusammen erlebt und ich hoffe, dass wir noch viel viel Zeit zusammen genießen können. Es war wirklich nicht immer einfach mit ihm und auch heute rappeln wir gelegentlich aneinander. Aber das ist ja das reizvolle, so wird uns bestimmt nie langweilig.


Fernado, geb. 2004, ein gut gelungener Mix aus Lette und bayerischem Warmblut.

Das ist Fernando, 3 Jahre alt und seit Februar 2007 unser neuestes Familienmitglied. Begegnet ist er mir schon letztes Jahr als 2-jähriger bei der Besichtigigung des Reitsstall Amon. Damals stand er kurzfristig mit zwei anderen Junghengsten auf dem Fohlenpaddock. Im November 2006 kam er dann in den Stall und sollte was lernen. Dieser sanfte Blick und ruhige Temperament haben mich gleich für ihn eingenommen und ich fing an, mich um ihn zu kümmern. Im Februar 2007 kauften wir ihn schließlich und Fernando hat zwischenzeitlich sehr große Fortschritte gemacht. Er ist anlongiert, hat Sattel und Trense kennengelernt. Das ging alles ohne nenneswerte Probleme. Er mag es, geputzt zu werden und hat es sehr gern, wenn man sich mit ihm beschäftigt. Viel Freude hat er auch an der Bodenarbeit. Im Sommer 2007 werden wir, sofern alles glatt geht, mit dem Anreiten beginnen.


Morti(mer), geb. 1996

Unser Beaglechen.....der immer und permanent Hunger hat. Er ist ein richtiger Schmusehund und Aggressionen Menschen gegenüber sind ihm völlig fremd. Nur große schwarze Hunde werden aus sicherer Entfernung angebellt. Und dann kann er sich fast in einen wilden Wolf verwandeln.

Morti wurde in einer Meute geboren, hatte jedoch so gar keine Lust irgendwem oder irgendetwas hinter her zu jagen. Das macht die Spaziergänge mit ihm in dieser Hinsicht sehr entspannend, denn normalerweise ist der Jagdinstinkt bei den Beaglen doch sehr gut ausgeprägt und von der Leine lassen sollte man sie darum nicht. ABER bei Morti geht das.......nur leider ist er ständig auf der Suche nach etwas fressbaren und wenn das Kaugummis sind, die auf der Straße kleben. So müssen wir also trotzdem höllisch aufpassen, dass unser Fressbeagle sich nicht mit Abfällen vollstopft.


Siamkater Lumpi, geb. 2001

Er ist der kleinste von unseren Tieren, aber er ist der Chef von allen im Haus lebenden Vierbeinern (und sicherlich auch von uns). Lumpi lebt seit Januar 2002 bei uns, endeckt haben wir ihn im Tierheim, wo er mit seinen 2 Geschwistern auf eine Familie wartete, die ihnen ein Zuhause geben wollte. Seine beiden Geschwister wurden zusammen vermittelt und Lumpi durfte auch nur als Zweitkatze das Tierheim verlassen. War ja kein Problem, denn zu Hause wartete unsere....


Hauskatze Lucy, geb. 2001

Lucy lebt seit August 2001 bei uns. Wie Lumpi haben wir sie ebenfalls aus dem Tierheim, wo sie Gott sei Dank nur kurz verweilen mußte. Sie wurde kurz bevor sie zu uns kam verwarlost aufgefunden und im Tierheim abgegeben. Sie schien bis dahin keinen Kontakt zu Menschen gehabt zu haben, denn sie war sehr scheu. Mittlerweile hat sich das aber größtenteils geben und für eine Kuscheleinheit ist sie immer zu haben.....vorrausgesetzt, es ist alles ruhig im Haus und keine fremde Person ist anwesend.

 Top